Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

 


Europäische Fördermittel

  • AMIF – Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union

Förderung von ein- und mehrjährigen Projekten im Bereich Asyl, Integration oder Rückkehr planen, können sich in der Förderperiode 2014 bis 2020. Folgende Schwerpunkte: Stärkung und Weiterentwicklung des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems, Integration von Drittstaatsangehörigen und legale Migration und Rückkehr.
Weitere Informationen: »www.bamf.de/DE/DasBAMF/EUFonds/AMIF/amif-node.html«

  • EHAP – Europäischer Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen in Deutschland

Ziel: Förderung des sozialen Zusammenhalts und der sozialen Eingliederung von armutsgefährdeten und von sozialer Ausgrenzung bedrohten Personen. Das sind: Besonders benachteiligte neuzugewanderte Unionsbürger/-innen und ihre Kinder, wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Personen. Es erfolgt eine jährliche Ausschreibung über das Bundesministerium für Arbeit und Soziales.
Weitere Informationen: »www.bmas.de« (Suche: EHAP)

  • ESF - Der Europäische Sozialfonds

Sein Ziel ist es, den Zugang zu besseren Arbeitsplätzen zu verbessern, Qualifizierung zu stärken und soziale Integration zu unterstützen. Es gibt Programme, die Der größte Teil der aktuellen ESF-Mittel wurde bereits ausgeschrieben und vergeben. Dennoch empfiehlt es sich, die ESF-Seiten der Bundesländer regelmäßig zu besuchen.

Weitere Informationen: »www.esf.de«


Bundesmittel

  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Auf Bundesebene ist das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erster Ansprechpartner, auch was Fördermittel für Integrationsprojekte betrifft. Gefördert werden unter anderem Integrationsprojekte, Multiplikatorenschulungen, Sportmaßnahmen oder niederschwellige Seminarmaßnahmen zur Integration ausländischer Frauen, sowie Maßnahmen zur Rückkehrförderung. Das BAMF ist auch zuständig für die Zulassung von Trägern für Integrationskurse und verwaltete das ESF BAMF Programm für berufsbezogene Deutschförderung.

Hier der Flyer für berufsbezogene Deutschförderung.

Weitere Informationen: »www.bamf.de/DE/Infothek/Projekttraeger/projekttraeger-node.html«
»www.bamf.de/DE/Infothek/ESFProgramm/esf-bamf-programm-node.html«

  • Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt, zum Beispiel aktuell vermehrt Sprachkurse für den Berufseinstieg. Es gibt verschiedene Pilotprojekte in Städten und Regionen, unter anderem Einstiegskurse für Asylbewerber/-innen mit guter Bleibeperspektive.
Weitere Informationen: »www.arbeitsagentur.de«

  • Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug

Einsatzstellen des Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug können sich beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) registrieren. Flüchtlinge sollen bei der Integration in die Gesellschaft unterstützt werden. Das Programm steht offen sowohl für deutsche Freiwillige als auch für Asylberechtigte sowie Asylbewerber, bei denen ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt zu erwarten ist. Träger können eine Stelle im Bereich der Flüchtlingshilfe über das Programm einrichten. Das Programm ist bis zum 31. Dezember 2018 befristet.
Weitere Informationen: »www.bundes-freiwilligendienst.de/fluechtlinge.html«

http://www.bpb.de/partner/akquisos/222387/foerdermittel

Das Bildungspaket fördert und unterstützt Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen. Oftmals lässt es die finanzielle Situation von Familien nicht zu, dass die Kinder einen Sportverein besuchen, bei anderen Aktivitäten mitmachen, am gemeinsamen Mittagessen in der Schule oder Kindertagesstätte teilnehmen und bei Schulausflügen und Klassenfahrten dabei sind.

Weitere Informationen http://www.ms.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=27927&article_id=95966&_psmand=17

 

Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF:

Aktionsplan Integration durch Bildung:

https://www.bmbf.de/de/integration-durch-bildung-1092.html

Kultur macht stark:

https://foerderung.buendnisse-fuer-bildung.de/

 

HIer gibt es weitere Ausschreibungen im Kulturbereich:

https://www.bkj.de/kulturelle-bildung-dossiers/fluechtlinge-und-kulturelle-bildung/ausschreibungen-und-foerderungen.html


BUNDESWEITE FÖRDERUNGEN

  • Robert-Bosch-Stiftung. »Werkstatt Vielfalt«

Die Projekte der »Werkstatt Vielfalt« sind lokal oder stadtteilübergreifend angelegt.  Sie sind längerfristig ausgerichtet (6 bis 24 Monate) und können mit bis zu 7.000 Euro gefördert werden. Wird eine Projektidee in die »Werkstatt Vielfalt« aufgenommen, erhält sie nicht nur eine finanzielle Förderung: Die Projektverantwortlichen holen sich bei einer Projektwerkstatt Tipps von Fachleuten, tauschen Erfahrungen aus und geben Anregungen zur Weiterentwicklung des Programms.

Mehr Infos unter: http://www.mitarbeit.de/werkstatt_vielfalt.html

 

  • Robert-Bosch-Stiftung. "Miteinander, füreinander! Begegnungen mit Flüchtlingen gestalten".

Lokale Praxisprojekte auf Augenhöhe mit 1.000 - 15.000 € . Mindesprojektlaufzeit ist drei Monate.


Förderungen in Niedersachsen

  • Fonds der Caritas aus Hildesheim

http://www.caritas-dicvhildesheim.de/hilfe-amp-beratung/migration-integration/nothilfe-fonds-fuer-fluechtlinge

  • Übernahme von Dolmetscherkosten

http://www.bildungsgenossenschaft.de/projekte/abgeschlossene-projekte/sprint/dolmetscherkosten/

  • Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2016

Bis zum 26. Juni 2016 können Einzelpersonen, Vereinigungen aller Art, Initiativen, Selbsthilfe- und andere Gruppen aus den Bereichen Kultur, Sport, Umwelt, Kirche/Religiöse Gemeinschaften und Soziales ihre Bewerbungsunterlagen einreichen.

http://www.freiwilligenserver.de/index.cfm?uuid=CBFF2A100591104D6151B878F58E0B8A