Stiftung Kleiderversorgung Braunschweig

1919 gründeten die sozial engagierten und einfallsreichen Braunschweiger Textilkaufleuten und Schneidermeistern Blume, Briest, Langerfeldt, Lippold, Pape, Sander, Schuchard, Vick, Weihe und weiteren Angehörigen des Bekleidungsgewerbes eine Genossenschaft. Bereits nach Ablauf des 2. Geschäftsjahres ein Vermögen von 60.000 Mark angesammelt.Diese sollten nun vorbehaltlich der Genehmigung der Regierung in eine offene Stiftung für gemeinnützige Zwecke eingebracht werden. Als Ziel der Stiftung wurde die Heranbildung eines tüchtigen Nachwuchses unserer Berufe formuliert.

Förderschwerpunkte:

  • Die Förderung der gewerblichen und kaufmännischen Ausbildung des Nachwuchses im Bekleidungsgewerbe
  • Die Unterstützung von Maßnahmen für die körperliche Ertüchtigung der heranwachsenden Jugend und
  • Die Hilfe bei der Ausbildung geistig oder körperlich behinderter Jugendlicher.

 

Auf der Website finden Sie weitere Informationen: www.stiftung-kleiderversorgung.de


Zurück zur Übersicht