Wir sind ein landesweites Bündnis niedersächsischer Stiftungen, welches sich zum Ziel gesetzt hat, ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingsarbeit zu unterstützen. Die Initiative besteht aus vier Bausteinen:

 

(1)   Durch einen gemeinsamen Fonds wollen wir die Freiwilligen finanziell entlasten. Der Fonds richtet sich an Ehrenamtliche, die sich zum Beispiel privat oder in einer Initiative engagieren. Ob Material für Sprachkurse, Tickets für einen gemeinsamen Ausflug oder Qualifizierungsmaßnahmen, der Fonds fördert ehrenamtliche Aktivitäten mit 50 bis 500 Euro. Mehr Informationen zum Fonds finden Sie hier.

(2)    Auf der Homepage stellen wir Ihnen gebündelte Informationen zur Verfügung, um mit „Rat und Tat“ zur Seite zu stehen. Neben Informationen zu themennahen Stiftungen, Projekten und Veranstaltungen für Ehrenamtliche, finden Sie auch sinnvolle Tipps und Hinweise, die das Leben der Geflüchteten erleichtern können.

(3)   Darüber hinaus soll die Initiative zur Vernetzung unter niedersächsischen Stiftungen beitragen. Wir verstehen uns als eine Plattform für Ideenaustausch und Kooperationen unter themennahen Stiftungen.

(4)   Zudem steht die eingerichtete Koordinierungsstelle als Anlaufstelle für weitere Fragen zum Thema zur Verfügung.

 

Hier finden Sie unsere Broschüre zum Download. Bei Bedarf schicken wir Ihnen gerne Exemplare zu. Ziel der Broschüre ist es, einen Einblick in das breite Spektrum derehrenamtlichen Geflüchtetenarbeit zu geben und Sie als Projektpartnerinnen vorzustellen. Dafürenthält die Broschüre kurze Projektportraits der Fördernden (wie auf der Homepage)

 


„Wir wollen Ehrenamtliche entlasten und Ihr Engagement würdigen. Die Initiative will zeigen: Es ist wichtig, was sie tun. Das ist die Aufgabe von uns Stiftungen. Synergien bilden und gesellschaftlich dort einspringen, wo es benötigt wird.“
— Dr. Soenke Burmeister, Niedersächsische Lotto-Sport-Siftung