Einen Antrag stellen

Antragsberechtigt sind gemeinnützige Körperschaften (z. B. eingetragene Vereine) und juristische Personen des öffentlichen Rechts (z.B. Kommunen, Kirchengemeinden). Hierzu können auch Privatpersonen zählen.

Diejenigen Antragsstellerinnen und Antragsteller ohne Freistellungsbescheid können sich von einer gemeinnützigen oder öffentlich-rechtlichen Einrichtung ein Empfehlungsschreiben ausstellen lassen. Neben dem ausgefüllten Antrag auf Förderung wird ein Empfehlungsschreiben einer begleitenden Institution (bspw. Flüchtlingsunterkunft oder Kirchengemeinde)damit auf deren Konto das Geld überwiesen werden kann. Details sind den beigefügten Formularen zu entnehmen.


Förderrichtlinien

Hier (anklicken) finden Sie die Förderrichtlinien.


Antragsformular

Bitte schicken Sie uns das Antragsformular einmal digital ausgefüllt per Email und einmal ausgedruckt per Post (vorher können wir Ihren Antrag leider nicht bearbeiten!).

Hier (anklicken) finden Sie das Antragsformular und das Empfehlungsschreiben.

Sie können das Dokument nicht öffnen? Vielleicht hilft Ihnen diese Anleitung weiter:

Anleitung zum Download.


Flyer zum Download

Flyer hier zum Download (anklicken)